Deutsch | English
Home
Suchen
>>>
Hundespass
Startseite Kontakt
Übersicht | Hunde | Sinne | Geschmackssinn
Schriftgrösse: normale Schriftgrösse mittlere Schriftgrösse grosse Schriftgrösse
Geschmackssinn

Die Aufnahme des Geschmackes ist für den Hund wichtig für die Abrundung des Gesamtbildes. Man sollte den Hunden nicht verbieten, an etwas zu lecken oder etwas in die Schnauze zu nehmen. Gerade bei Welpen ist dieses "alles-in-die-Schnauze-nehmen-und-daran-kauen" - wie bei unseren Kindern - stark ausgeprägt und gehört zur gesunden Entwicklung dazu. Wichtig ist, dass man gefährliche Gegenstände wegräumt um Verletzungen zu verhindern.

Geschmackssinn
Geschmackssinn
Geschmackssinn

Leistungsfähigkeit


Der Geschmackssinn des Hundes ist ebenfalls recht gut entwickelt. Dabei unterscheidet sich der Geschmack des Hundes oft wesentlich von demjenigen des Menschen - etwas was jeder Hundehalter kennt, dessen Hund sich auf Aas, Pansen oder Blättermagen stürzt!

Die Hundezunge weist ca. 2000 Geschmacksrezeptoren auf (Mensch ca. 9000), die auf süss, sauer, salzig und bitter reagieren. Die Geschmacksknospen sitzen beim Hund auf dem hinteren Teil der Zunge. Ausserdem arbeitet der Geschmackssinn eng mit dem Geruchssinn des Hundes zusammen. Meist riecht der Hund erst an der Nahrung bevor er diese kostet.


 
 
 
Geben Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein um unsere Newsletter zu erhalten...
Bild
Page Up
   Adresse    Sandra Joho-Widmer, Bergstrasse 57, 5606 Dintikon, Fon + Fax 056 / 624 37 77, Mobile 079 / 390 68 85 info@mensch-tier-gesundheit.ch    Adresse    created by: kuhnbieri.ch    Adresse